August/September 2013: IN FORMATION 450 — 2

DIE KLASSE BILD/RAUM/OBJEKT/GLAS DER BURG GIEBICHENSTEIN KUNSTHOCHSCHULE HALLE

 

Abbildung: Carl Bens: Rudel 2013, Glas/Betonguss
Abbildung: Carl Bens: Rudel 2013, Glas/Betonguss

Juli/August: FOTOGRAFISCHE ANSICHTEN
Juli/August: FOTOGRAFISCHE ANSICHTEN
Fotos: Thomas Prautsch
Fotos: Thomas Prautsch

KONTINUUM ist eine Ausstellung von Cordula Hesselbarth, die sich seit vielen Jahren mit ihrer Arbeit im Spannungsfeld zwischen Bild und Wissenschaft bewegt. Als Professorin für Wissenschaftsillustration an der Fachhochschule Münster entwickelt sie mit Studierenden Bilder und Medien zur Vermittlung von Wissenschaftsthemen. In Ihrem Werk nähert sie sich diesen Fragen auf sinnlich-künstlerischem Wege.Das Hauptwerk, das der Ausstellung den Titel gibt, erstreckt sich über 30 Meter entlang einer Wand der Ausstellungshalle Hawerkamp. Die Bildsequenz thematisiert Fragestellungen nach Zeit, Licht, Energie, Evolution oder Leben und versucht, sich auf bildlichem Wege Fragen anzunähern, die durch den Verstand ebenso wenig erklärbar sind wie durch wissenschaftliche Formeln. "Manche Aspekte der Welt kann man nicht verstehen", erläutert die Künstlerin, "aber man kann sie zeigen. Für ein Weltverständnis, das auf quantenphysikalischen Gesetzen basiert, sind unsere Denkmethoden nicht mehr ausreichend. Hier setzt die Aufgabe von Bildern an."Die Ausstellung wird begleitet von öffentlichen Dialogen zwischen Naturwissenschaftlern

und Kulturschaffenden im Rahmen der Veranstaltungen "Münster - Stadt der Wissenschaft 2013".



Fotos: Thomas Prautsch
Fotos: Thomas Prautsch