Rückblick 2016


09. April 2016 – 24. April 2016 Ausstellungshalle

EXPLORING OUR VALUES AS EUROPEANS

In den vergangenen zwei Jahren haben sich Jugendliche vom Ludwig-Erhard-Berufskolleg in Münster gemeinsam mit jungen Menschen aus Athen und Graz auf die Suche nach unseren gemeinsamen europäischen Werten gemacht. In der abschließenden Ausstellung, die in Kooperation mit der Münster School of Design (MSD) entstanden ist, zeigen sie ihre Erlebnisse und Erkenntnisse und laden die Besucher ein, eine persönliche Erfahrung davon zu machen, was diese Werte bedeuten.
 

Vernissage:
Sa, 09.04 14:00 - 19:00 Uhr
Begrüßung: Bürgermeisterin Wendel - Beate Vilhjalmsson

Impulsvortrag: Agnieszka Kolek, (Passion for Freedom Art Festival, London)

Finissage: So, 24.04 15:00 - 19:00 Uhr
Lesung: Sarah Giese „Wüstenblume“ (Waris Dirie)

 

Öffnungszeiten:
Do, Sa, So 15:00 - 19:00 Uhr

Web | Facebook | Facebook Event 



30.April 2016 & 01.Mai 2016 Ausstellungshalle, Haus A + G

 

FRÜHJAHRS SALON
Künstler am Hawerkamp zeigen neue Arbeiten
Großformatige Arbeiten werden in der Ausstellungshalle gezeigt.

 

Teilnehmende Künstler:

Elke Seppmann, Anne Fellenberg, Hanna Schneider, Andrea Ottenjann, Heinz Zwernemann, Helga Prummenbaum, Martina Meyer-Heil, Martina Lückener, Christian Heeck, Ulrike Vetter, Sumi Kim, Martina Pott, Peter H. Adorf, Bahram Hajou, Kristina Kugler, Stefan Burghoff, Frank Hoppmann, Barbara Oestereich, Monika Scholz, Peter Paul Berg, Ruth Bisping

Öffnungszeiten
Sa, 15:00 – 19:00 Uhr
So, 11:00 – 19:00 Uhr



08.Mai 2016 – 28. Mai 2016 Ausstellungshalle

 

SOUND SEEING –KLANGKUNST

Klänge zum Angucken 

Der perfekte Loop, die perfekte Zeitschleife, das ist das zentrale Thema des jungen belgischen Künstlers und Architekten Pieterjan Ginckels. In seiner Arbeit BLANK BUZZ

CLUB montiert er – ergänzt um Video- und Vinylloops – neun monumentale Kreissegmente eines eigens geschaffenen Velodroms an die Wände der Ausstellungshalle, die so zum

Ort eines imaginären Sechstage-Rennens wird.

www.soundseeing.net

Vernissage:

So. 8. Mai, 15 Uhr 

Öffnungszeiten:

Do. & Fr. 16 – 20  Uhr

Sa. & So. 15 – 19 Uhr

Eintritt frei

Download
Einladung Blank Buzz Club
WEB_Einladung_BLANK_BUZZ_CLUB.pdf
Adobe Acrobat Dokument 532.2 KB

 

Fotograf: Matthias Zölle | Presse: Münstersche Zeitung 10.05.2016


20.Mai 2016 Halle B

SYMPOSIUM

Auf dem Symposium diskutieren Akteure aus der Kulturpolitik, der Stadtplanung und der kulturellen Szene in NRW darüber, wie Städte Räume für kreative Prozesse freihalten können, welche Experimentierfelder eine Stadt benötigt und wie Prozesse der kulturellen Selbstverwaltung verlaufen.

Neben den Vorträgen werden drei Workshops angeboten, auf denen Handlungsempfehlungen erarbeitet werden. Die Titel der Workshops sind:

• Workshop 1: Zwischennutzung auf Dauer

• Workshop 2: Kreativ und frei - zwischen Selbstvertrauen und kommunikativer Verantwortung

Workshop 3: Stadtplanung und das Unplanbare

Das Symposium Experimentierräume in Münster ist eine gemeinsame Veranstaltung vom Netzwerk Innenstadt NRW, Münster Marketing und Hawerkamp 31 e. V. . Es wird unterstützt vom Ministerium für Bauen, Wohnen, Stadtentwicklung und Verkehr des Landes NRW. 

Download
Programmheft Experimentierräume.pdf
Adobe Acrobat Dokument 723.0 KB


Download
Raumformen Programm 2016
Raumformen_2016.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.6 MB

02. Juni 2016 – 12. Juni 2016 Halle B

6. RAUMFORMEN

Eine Ausstellung mit 10 Künstlerinnen und Künstlern, im Herzen der Ausstellung gibt's Raum mit unterschiedlichen Programmpunkten wie Theater, Kurzfilm, Musik, Lesung und mehr.

 

RAUMFORMEN ist eine Kunst und Kultur reihe, die leerstehende Gebäude und Räume um nutzen, neu gestalten und jungen Künstlern eine Plattform geben will, ihre Werke zu präsentieren. Neben der Förderung der regionaler Künstler finden sich immer auch nationale und internationale Akteure. Verbindendes Glied der Werke ist dabei die Frage nach dem Spannungsverhältnis zwischen Umgebung, Wahrnehmung und Bewegung: Raumformen und Raum formen.



Öffnungszeiten
Sa. & So. 15 - 19 Uhr
und nach Vereinbarung

03. Juni 2016 – 26. Juni 2016 
Ausstellungshalle

VON BLUME ZU BLUME
Von Pfingstrosen, Sonnenblumen, Allium, Tulpen inspirierten Begegnungen erzählt die 3 jährige Zusammenarbeit der Bremer Bildhauerin Annegret Maria Kon und der Malerin Maike Kloss aus Münster.



Vernissage
12. August ab 19:00 Uhr

Öffnungszeiten

Mi., Fr., Sa., & So. ab 15 Uhr

12. August 2016 – 19. August 2016 
Ausstellungshalle

DRAUSSSTELLUNG
Die beiden Münsteraner Künstler Peter Bröcker und Malte Rommel bringen ihre Arbeiten seit Mitte Juli in spontanen Ausstellungen in den öffentlichen Raum.

Beide Künstler beschäftigen sich in Ihren Werken mit einem sehr freien, assoziativen Zugang zur Kunst. 

Die Bilder (Bröcker) und Skulpturen (Rommel) sollen zum Dialog und Spiel mit der Fantasie einladen. 

Oftmals beginnen Betrachter, sich über ihre Eindrücke auszutauschen, und es entsteht ein freudvoller Umgang mit der Kunst und mit anderen Menschen.



Tim Hackemack

"Yesterday´s Kids"

26.08.-18.09.2016

 

Sa. und So.: 15 - 19 Uhr

26. August 2016 – 18. Sept. 2016  
Halle B

 

YESTERDAY´S KIDS

77 Personen hat der Fotograf Tim Hackemack portraitiert. Punks, die alle die 40 überschritten haben, die viel oder nichts verbindet und die doch eine gemeinsame Geschichte erzählen. Die Bilder sind nach einer Punk-Devise entstanden: Red nicht – geh los! Keine Maske, keine Bildbearbeitung. Zu sehen sind Menschen mit Ecken und Kanten. Eine Gegenkultur, die Freiheit freier interpretiert.



Öffnungszeiten
Sa. & So. 15:00 – 19:00 Uhr

19. August 2016 – 25. Sept. 2016  
Leeratelier

THE WALL
EINDRÜCKE AUS PALÄSTINA

Fotoausstellung von Ursula Mindermann

 

Wer schaut noch hin?

In ein Land, in dem Gewalt zum Alltag gehört. Begrenzt durch eine Mauer „The Wall“ die – selbst Gewalt – vor Gewalt schützen soll.

Ein Land, in dem Menschen, entgegen aller Begrenzungen und aller Gewalt leben, lieben, streiten, arbeiten, fröhlich und nachdenklich sind. Ein besetztes Land, in dem den Besetzern und den Besetzten die seit Jahrzehnten erlebte, verübte und erlittene Gewalt einer Friedensfindung im Weg steht.

 

URSULA MINDERMANN hat Israel und Palästina mehrfach besucht. Ihre Fotos nehmen Partei. Partei für die Menschen, die allen Widrigkeiten zum Trotz in den Lagern, an den Mauern und in ihrem Land ihr Leben leben.



Vernissage

Fr., 26.08 – 19:00 Uhr


Öffnungszeiten

Sa. & So. 15:00 – 19:00 Uhr

26.August 2016 – 18.September 2016

Ausstellungshalle

AUFRUHR IM TANNENWALD
SEBASTIAN OSTERHAUS & SIMON ROSENTHAL

 

Sebastian Osterhaus und Simon Rosenthal zeigen erstmalig im Münsterland eine Doppelausstellung, bei der Sie einige ihrer hochwertigsten Arbeiten in einer spannungsreichen Hängung präsentieren. Beide Künstler kennen sich vom Studium an der HfBK Dresden und stammen gebürtig aus NRW. Beide studierten bei herausragenden Vertretern der narrativen Malerei- Osterhaus bei Prof. Peter Bömmels, Rosenthal bei Prof. Christian Macketanz. Sowohl Rosenthal als auch Osterhaus sind national, wie international gefragte Künstler, die sowohl in vielen Kunstsammlungen vertreten sind, als auch bereits durch zahlreiche Stipendien und Kunstpreise ausgezeichnet wurden.